Rechtspsychologisches Kolloquium

im Sommersemester 2018

Im Rahmen des Faches „Rechtspsychologie“ wird am Institut für Psychologie auch in diesem Semester ein interdisziplinäres Rechtspsychologisches Kolloquium veranstaltet. Die eingeladenen Referentinnen und Referenten berichten über aktuelle Ergebnisse und Probleme der Forensischen Psychologie und Psychiatrie, Kriminalpsychologie, Kriminologie, Strafrechtswissenschaft und anderer Rechtsgebiete. Die Veranstaltung soll nicht nur Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler informieren, sondern auch Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis sowie (im Rahmen der räumlichen Gegebenheiten) einschlägig interessierte Bürger(innen).

In diesem Semester finden folgende Veranstaltungen statt:

Termin ReferentIn Thema Raum
14.05.2018
18 Uhr c.t.
Prof. Dr. Mark Stemmler,  Dr. Johann Endres & Sonja King, M.Sc. Psych.
Institut für Psychologie,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg & Kriminologischer Dienst des Bayerischen Justizvollzugs
Merkmale von Inhaftierten mit den Sicherheitsvermerken "Salafistische Szene" und " Islamistischer Terror" – Ergebnisse der Analyse von Gefangenenpersonalakten.  A 401
18.06.2018
18 Uhr c.t.
Prof. Dr. Peter Wetzels
Universität Hamburg, Fakultät Rechtswissenschaft; Bremer Institut für Gerichtspsychologie

Über das Erfordernis einer rechtspsychologischen Basisausbildung für Juristen – Reflektionen von Erfahrungen aus Lehre und praktischer Gutachtertätigkeit.

A 401
02.07.2018
18 Uhr c.t.
 Prof. Dr. Johannes Lohner
Hochschule Landshut, Studiengangsleiter "Master Klinische Sozialarbeit"
Das Phänomen "Reichsbürger" aus psychologischer Sicht. A 401

 

Ort der Veranstaltung ist der Raum A 401 im Philosophischen Seminargebäude,
Bismarckstraße 1, 91054 Erlangen.

Es ergeht herzliche Einladung.

Prof. Dr. Dr. h.c. F. Lösel, Prof. Dr. M. Stemmler, Prof. Dr. Dr. h.c. F. Streng