Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Lösel

Prof. em. Dr. phil. Dr. sc. h.c.
Friedrich Lösel

Prof. em. Dr. phil. Dr. sc. h.c.

Friedrich Lösel

Prof. em. Dr. phil. Dr. sc. h.c.

Friedrich Lösel

Bismarckstraße 6
91054 Erlangen

Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Lösel ist gegenwärtig unentgeltlicher, ehrenamtlicher Professor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).

Er war bis Oktober 2011 Leiter des Lehrstuhls für Psychologie I am Institut für Psychologie der FAU in Erlangen und von 2005 bis 2012 Direktor des Institute of Criminology der University of Cambridge in England.

Friedrich Lösel veröffentlichte mehr als 360 Zeitschriftenartikel und Buchkapitel; darüber hinaus ist er Autor und Herausgeber von mehr als 30 Büchern, Themenheften und Forschungsberichten. Die Themen seiner Forschungen und Veröffentlichungen umfassen: Selbstkontrolle und Jugenddelinquenz, Psychotherapeutische Trainings für Straftäter, Rechtspsychologie, Soziale Intervention, Meta-Evaluationen von Therapien in Gefängnissen, Risikokinder, Kriminelles Verhalten und Justiz, Gesundheitsrisiken im Jugendalter, Ursachen, Prävention und Kontrolle von Gewalt, Forensische Psychologie, Entwicklung von Kinder in Pflegeheimen, Hooliganismus im Fußball, Therapie von Gewalttätern, Aggression und Delinquenz in der Adoleszenz, Evaluation der Familienbildung in Deutschland, Kriminologie und Evidenz-basierte Präventionsmaßnahmen gegen Kriminalität, Langzeitauswirkungen von Schul-Bullying sowie junge Erwachsene als Ersttäter.

Für seine Forschungen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen: Auszeichnung für Outstanding Lifetime Achievement of the European Association of Psychology and Law, den Sellin-Glueck Preis der American Society of Criminology, die Ehrendoktorwürde Dr. sc. der Glasgow Caledonian University, den Deutschen Psychologiepreis der DGPs, den Stockholm Prize in Criminology, sowie den Jerry Lee Lifetime Achievement Award of the Division of Experimental Criminology of the American Society of Criminology.

Friedrich Lösel ist immer noch forschungsaktiv und verwaltet eigene Drittmittelprojekte. Verwaltungstechnisch sind seine Projekte nun dem Lehrstuhl Stemmler zugeordnet. Auch mit Mark Stemmler forscht und publiziert er noch weiterhin; zusammen mit Prof. Dr. Franz Streng organisieren sie das Rechtspsychologische Kolloquium.

Sein Curriculum Vitae findet sich unter:
http://www.crim.cam.ac.uk/people/academic_research/friedrich_loesel/